Hauptnavigation
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich

Beraterchat

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen?

Chatten Sie mit uns. Das Team unserer Direktfiliale hilft Ihnen gerne weiter. Klicken Sie dazu auf den Button und geben Ihren Namen ein.

SSL verschlüsselte Übertragung
Unsere BLZ & BIC
BLZ26051260
BICNOLADE21DUD
Überblick

Finden Sie die richtige Balance für Ihr Depot

Die Zinsen befinden sich auf einem Plateau, von dem aus sie in absehbarer Zeit moderat sinken werden. Nicht nur deshalb sind Wert­papiere eine sinnvolle Möglichkeit der Geldanlage. Wer breit gestreut investiert, nutzt vielfältige Rendite­chancen, kann aber gleichzeitig Markt­schwankungen ausgleichen und Risiken effektiv begrenzen. Mit A wie Aktienfonds bis Z wie Zertifikate lässt sich ein indivi­duelles Portfolio für Sie gestalten. Wenn Sie dabei in nach­haltig ausgerichtete Anlagelösungen investieren, gestalten Sie zugleich eine ökologisch, sozial und ethisch orientierte Zukunft mit. Somit geben Sie Ihrer Geldanlage mit den vielfältigen Anlage­strategien von Deka Investments in mehrfacher Hinsicht Sinn.

Leitzinssenkungen ab Mitte 2024

Kurz-, mittel- und langfristige Zinsen in Deutschland:

Quelle: Europäische Zentralbank, Bloomberg, DekaBank. Stand: 16. Mai 2024
Der Prognose zur zukünftigen Zinsentwicklung liegen die Projektionen des Makro Research der DekaBank zugrunde.

Was Sparende und Anlegende außerdem ins Kalkül ziehen sollten: Das Zinsniveau spricht weiterhin für die Attraktivität der Wertpapieranlage. Mit einer zum Risikotyp passenden Mischung aus Renten, Aktien und Immobilien besteht die Möglichkeit, die Inflation langfristig zu übertreffen. Wer mehr aus seinem Geld machen möchte, muss ein gewisses Risiko in Kauf nehmen. Aber wie viel, kann jeder selbst bestimmen.

Die richtige Mischung finden

Um perspektivisch höhere Renditen als mit dem Spar­buch oder Tagesgeld­konto zu erzielen, ist es wichtig und notwendig, verschiedene Anlageformen wie Aktien und Anleihen miteinander zu kombinieren. Entscheidend ist dabei die richtige Mischung aus Anlage­segmenten, die Stabili­tät bieten, und solchen, die höhere Erträge liefern können – für ein ausbalanciertes Depot, gerade in bewegten Zeiten. Darüber hinaus muss diese Mischung zu Ihren indivi­duellen Zielen und Wünschen passen.

Ihr nächster Schritt

Eine intelligente Vermögens­strukturierung hilft Ihnen, die richtige Mischung für Ihre Geldanlage zu finden. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater.

Vermögensstrukturierung

Sinnvestieren – so geht's

  • Breit gestreut anlegen
    Sowohl über die Anlage­klassen Aktien, Anleihen und Immobilien als auch über die unterschiedlichen Branchen, Regionen und Währungen hinweg.
  • Aktives Management nutzen
    Deka-Fondsmanager und Investment­experten übernehmen die Auswahl geeigneter Wertpapiere und passen diese laufend an aktuelle Markt­gegeben­heiten an.
  • Vermögensstruktur individuell anpassen
    So, dass die Mischung Ihren Anlagezielen sowie Ihrer persönlichen Anlagementalität entspricht.
  • Risiken im Blick behalten
    Durch die breite Streuung gleichen sich Kursschwankungen einzelner Wertpapiere aus, sodass sich das Anlagerisiko im Verhältnis zu einer Anlage in Einzeltitel reduziert.
  • Investieren mit nachhaltigem Anspruch
    Alle unsere Spar- und Anlage­möglichkeiten lassen sich auch mit Nachhaltigkeits­merkmalen gestalten.

Immobilienfonds sorgen für Stabilität

Bei Immobilienfonds können Sie auch mit kleinen Beträgen an der Entwicklung von Gewerbe­immobilien, wie zum Beispiel Büros, Logistik- und Einkaufszentren oder Hotels, teilhaben.

Die stabilen Erträge werden dabei überwiegend aus Miet­einnahmen und der Wertsteigerung der Immobilien erwirtschaftet. Durch ihre geringen Wert­schwankungen sorgen Immobilien­fonds für Stabilität im Depot.

Verfügbarkeit dank liquider Mittel

Auf dem Girokonto, dem Tagesgeldkonto oder bei Geldmarktfonds ist das Anlage­kapital schnell verfügbar und unterliegt keinen bzw. nur geringen Schwankungen. In Bezug auf die Rendite müssen infolgedessen Abstriche gemacht werden.

Daher ist dieser Baustein als Anlageform für den „Notgroschen“ oder zur Kassenhaltung für geplante Anschaffungen gut geeignet.

Für die Rendite: Aktienfonds

Mit Aktien sichern Sie sich Anteile an Unternehmen und partizipieren an deren wirtschaftlicher Entwicklung. Aktienfonds ermöglichen schon mit kleinen Beträgen die Beteiligung an einer Vielzahl von Unternehmen. Mögliche Kurs­schwankungen können insbesondere bei der langfristigen Anlage im Zeitverlauf kompensiert werden.

Planbar: Renten und Spareinlagen

Renten sind verzinsliche Wertpapiere, wie zum Beispiel ausgewählte Staats­anleihen oder Unternehmens­anleihen. Durch feste Laufzeiten und Zinstermine ist Planbarkeit ihr großes Plus. Die Bündelung von unterschiedlichen verzinslichen Wertpapieren in Rentenfonds verringert die Risiken und erhöht die Flexibilität zum Beispiel bei kurzfristigem Kapital­bedarf. Rentenfonds verzeichnen in der Regel geringere Kurs­schwankungen als Aktienfonds, bieten im Vergleich zu diesen allerdings auch geringere Rendite­perspektiven.

Quelle: DekaBank, Stand Mai 2024. Den Rendite­annahmen liegen Projektionen des Makro Research der DekaBank für die durch­schnittlichen Gesamt­erträge der Anlage­klassen in den kommenden zehn Jahren zugrunde. Bitte beachten Sie: Die angegebene Wert­entwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die tatsächliche Wert­entwicklung in der Zukunft.

1. Immobilienfonds sorgen für Stabilität

2. Verfügbarkeit dank liquider Mittel

3. Für die Rendite: Aktienfonds

4. Planbar: Renten und Spareinlagen

Diesen Chancen stehen Risiken gegenüber

  • Die konkreten Risiken der Anlage hängen von der Auswahl des Produktes ab.
  • Kapitalmarktbedingte Wert- und Währungs­schwankungen können nicht ausgeschlossen werden und zu Verlusten führen.
  • Jede Anlageklasse hat spezifische Eigenschaften und eigene, für sie typische Risiken. Möglich sind zum Beispiel bei Aktien oder Renten Kurs­risiken beziehungsweise bei Immobilien Miet­ausfallrisiken.
  • Bei Zertifikaten ist der Anleger einem Emittenten­risiko ausgesetzt (Überschuldung oder Zahlungs­unfähigkeit der DekaBank). In diesem Fall ist ein Total­verlust möglich.
  • Eventuell kann die Anlage­politik von individuellen Nachhaltig­keits- und Ethik­vor­stellungen abweichen.

Diese Aufzählung ist nicht vollständig. Es handelt sich um die wesentlichen Risiken.

Alle vier Bausteine sind als Geldanlagen mit Nach­haltig­keits­merk­malen möglich

Entscheiden Sie selbst, wie nachhaltig Sie Ihre Geldanlage gestalten wollen. Denn für alle vier Anlage­klassen beziehungs­weise Bau­steine gibt es auch nachhaltigkeits­orientierte Anlage­alternativen, die ökologische, soziale oder ethische Aspekte berück­sichtigen. Ihre jeweiligen Vorteile bleiben dabei erhalten. Auch in puncto Rendite­chancen sind Geld­anlagen mit Nach­haltig­keits­merk­malen mit den klassischen absolut vergleichbar.

Bestimmen Sie selbst Ihren Anlagemix

Ganz gleich, ob Sie möglichst viele Rendite­chancen nutzen wollen oder doch lieber mehr auf Stabi­lität setzen – für jeden Anleger­typ gibt es die passende Mischung. Mit hohem oder niedrigerem Aktien­anteil, ob moderat, ausgewogen, dynamisch oder offensiv. Aber immer abgestimmt auf Ihre persönlichen Bedürfnisse. Gemeinsam mit Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater bestimmen Sie den für Sie passenden Mix der Anlage­formen. Danach wählen Sie konkrete Anlage­instrumente aus, wie zum Beispiel Investment­fonds oder Zertifikate. Außerdem können Sie entscheiden, wie nach­haltig Sie Ihre Geld­anlage gestalten wollen. Denn für alle vier Anlage­klassen gibt es auch Anlagealternativen mit Nach­haltigkeits­merkmalen.

Behalten Sie beim Mix die Inflation im Blick

Inflation und Kaufkraft berechnen

Behalten Sie beim Anlegen und Sinnvestieren die Inflation im Blick. Errechnen Sie mit dem Inflations­rechner der DekaBank, wie viel Ihr Geld in Zukunft wert ist. Stellen Sie den Kaufkraftverlust einer breit gestreuten Geldanlage gegenüber.

Ihr nächster Schritt

Eine intelligente Vermögens­strukturierung hilft Ihnen, die richtige Mischung für Ihre Geld­anlage zu finden. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater.

Angebote

Werbung: Dieser Abschnitt enthält Inhalte, die zu Werbezwecken erstellt wurden.

Vermögensstrukturierung mit der Deka

Finanzielle Ziele erreichen mit Deka-BasisAnlage

Deka-BasisAnlage macht Ihnen den Umstieg aufs Wertpapier­sparen leicht: Mit Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater finden Sie die passende Variante. Den Rest übernimmt das profes­sionelle Management:

  • Wählen Sie die Variante, die zu Ihrem Bedarf passt
  • Nachhaltige Ausrichtung

Die Basis für diese Anlage: ein Depot

Für den Kauf von Fonds, Zertifikaten und anderen Anlagen von Deka Investments benötigen Sie ein Depot. Falls Sie noch keines haben, eröffnen Sie Ihr DekaBank Depot einfach bei Ihrer Sparkasse.

Den passenden Fonds finden

Wenn für Sie das richtige Angebot noch nicht dabei war, stehen Ihnen viele weitere Fonds zur Auswahl. Nutzen Sie einfach den Fonds-Finder.

Ihr nächster Schritt

Die Vermögensstrukturierung der Deka hilft Ihnen, die richtige Mischung für Ihre Geld­anlage zu finden. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater.

Ihre Wert­papier-Expertinnen und Wertpapier-Experten

Die DekaBank ist das Wert­papier­haus der Sparkassen-Finanz­gruppe und Partnerin Ihrer Sparkasse.

Diese Inhalte wurden zu Werbezwecken erstellt. Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Deka Investmentfonds sind die jeweiligen Basisinformationsblätter, die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jeweiligen Berichte sowie Wertpapierinformationen und das gegebenenfalls verfügbare aktuelle Basisinformationsblatt für Zertifikate, die Sie in deutscher Sprache bei Ihrer Sparkasse oder der DekaBank Deutsche Girozentrale, 60625 Frankfurt und unter www.deka.de erhalten

Die Wertpapier­informationen für Zertifikate sowie das gegebenenfalls verfügbare aktuelle Basis­informations­blatt erhalten Sie bei Ihrer Sparkasse oder von der DekaBank Deutsche Girozentrale, 60625 Frankfurt und unter www.deka.de

i